ASCOSERVICE AG

Gewerbestrasse 5, 6330 Cham, Schweiz
Phone: +41(0)44.553.25.50 Tel: International Mobile Phone +372.57.13.00.55

zug dienstleinstungen offshore holding bank
Medizin investitionen TRUST bewilligungen steuern
liegenschaften arbeit gesellschaften liechtenstein england
web verzeichnis koordinaten filialen verwaltung buchhaltung


View

MAUritius


Mauritius
Geographische Lage, Bevölkerung, Sprachen
Geschichte, Politische Struktur, Gesetzgebung
Wirtschaft und Infrastruktur
Registrierung der Gesellschaften
Jährliche Steuern und Abgaben
Geographische Lage, Bevölkerung, Sprachen
Mauritius liegt im Indischen Ozean ca. 800 km von der Ostküste Madagaskars entfernt. Der Staat Mauritius vereinigt eine Inselgruppe mit der Gesamtfläche von 2045 Qkm, wobei die größte Insel Mauritius heißt (1865 Qkm). Die Inseln sind vulkanischer Herkunft, ihre Oberfläche ist hügelig. Mauritius hat ein tropisches Meeresklima. Im Winter sind Orkane häufig. Im Sommer mangelt es an Süßwasser.

Die Inselbevölkerung beläuft sich auf 1,1 Mio Einwohner und besteht hauptsächlich aus Menschen europäischer, afrikanischer, indischer und chinesischer Herkunft. Dies hat eine einzigartige Vermischung von Rassen, Kulturen und Religionen herbeigeführt. Mauritius ist stolz darauf, dass unterschiedliche Kulturen friedlich nebeneinander leben und sich wechselseitig ergänzen, was eine unverwechselbare neue - mauritianische - Kulturformation geschaffen hat. Die Hauptstadt von Mauritius ist Port Louis.

Die Staatssprache ist Englisch, aber Mauritius ' Bevölkerung ist hauptsächlich zweisprachig und spricht frei sowohl Englisch als auch Französisch. Alle sprechen und verstehen außerdem Kreolisch.

nach oben
Geschichte, Politische Struktur, Gesetzgebung
Die Briten regierten Mauritius 158 Jahre lang, bis 12. März 1968, als das Land im Rahmen der Britischen Staatengemeinschaft unabhängig geworden ist. Die Republik Mauritius hat einen Präsidenten, der Staatsoberhaupt und Oberbefehlshaber ist. Die Exekutivmacht bleibt dem Premierminister vorbehalten, der die Regierung leitet. Die Parlamentsabgeordneten werden alle fünf Jahre durch Volksabstimmung gewählt, und einige politische Parteien kämpfen alle fünf Jahre um Wählerstimmen, was ein stabiles Verhältnis zum politischen Mehrparteiensystem zum Ausdruck bringt.

Typ der Gesetzgebung ist das Gewohnheitsrecht für Körperschaften, das dem Britischen Gewohnheitsrecht ähnlich ist.

nach oben
Wirtschaft und Infrastruktur
Mauritius ist ein Agrar-Industrie-Land, das von Auslandsinvestitionen abhängig ist. Die wichtigsten Wirtschaftsbranchen sind verarbeitende Industrie, Industrie des Tourismus, Anbau, Verarbeitung und Ausfuhr von Zuckerrohr, Tabak, Maniok, Kartoffeln, Reis, Bananen, Aloe, Gemüse (vorwiegend Tomaten) sowie Tierhaltung. Außerdem gibt es noch Erdölverarbeitungsbetriebe, Diamantenverarbeitung sowie Betriebe der elektrotechnischen Industrie. Die wichtigsten ausländischen Handelspartner von Mauritius sind das Vereinigte Königreich, Frankreich, Deutschland und Bachrein.

Die Lokalwährung ist der Mauritianische Rupi. Es gibt keine Devisenwechselkontrolle.

nach oben
Registrierung der Gesellschaften
Der wichtigster Körperschafts-GesetzgebungistVerordnung über Gesellschaften von 2001 das vereinigtes Regime für alle Gesellschaft in Mauritius geschaffen hat. Die in Mauritius eingetragenen Gesellschaften haben Rechte und Vollmachten natürlicher Personen.

Typen der Gesellschaften zur Abwicklung des internationalen Handels und der Investitionen sind folgende:

GBC2 ist einer Internationalen Geschäftsfirma (ITC) auf den Britischen Virgin-Inseln ähnlich und ist eine bezüglich der Steuern nichtresidente Gesellschaft;
GBC1 ist in steuerlicher Hinsicht resident und hat die Möglichkeit, Mauritius‘ Verträge mit anderen Ländern bezüglich der Doppelbesteuerung zu nutzen, wenn sie richtig strukturiert ist und ihr Verwaltungsbüro in der Republik Mauritius liegt.
Die Sprache der Satzung und sonstiger Körperschafts-Dokumente hängt vom Typ der Gesellschaft ab. Die Unterlagen einer GBC1 können englisch oder französisch erstellt sein, während die Unterlagen einer GBC2 nur englisch geschrieben werden dürfen. Die Vereinsdokumente für eine GBC1 wie für eine GBC2 darf in jeder Sprache vorgelegt werden, ihnen soll aber eine beglaubigte Übersetzung ins Englische beifefügt werden.

Restriktionen der Tätigkeit der Gesellschaften bezüglich des Handels und sonstiger Geschäfte bestehen im folgenden:

Eine GBC2 darf ihren Handel nicht innerhalb Mauritius abwickeln. Einer GBC1 kann durch das Finanzministerium die Genehmigung erteilt werden, bestimmte Geschäfte in Mauritius zu betreiben;
Nur Offshore-Gesellschaften dürfen Bank- oder Versicherungsgeschäfte betreiben sowie Anleihen von der Bevölkerung annehmen unter der Bedingung, dass eine spezielle von den Behörden ausgestellte Lizenz vorliegt.
Das Registrierungsverfahren der Gesellschaften hängt vom Typ der Gesellschaft ab:

GBC2Vorlage eines Memorandums und der Artikel der Assoziation sowie einer Bescheinigung von einem registrierten Agenten, die bestätigt, dass er bereit ist, gemäß der Satzung zu handeln;
GBC1Sobald der Firmenname akzeptiert ist, sollen drei Kopien des Memorandums und der Artikel der Assoziation vorgelegt werden zusammen mit einer Bescheinigung über die Ersten Geschäftsführer, den Sekretär sowie die Anschrift eines registrierten Firmenbüros und von Beamten unterzeichnete Vertragsformulare.
Es ist möglich, für Verkauf freigegebene GBC2-Gesellschaften, jedoch keine GBC1-Gesellschaften zu erwerben.

Es gibt folgende Restriktionen bei der Wahl des Firmennamens:

Der Firmenname darf in jeder Sprache sein, die das Lateinische Alphabeth benutzt;
Jeder den Namen bereits eingetragener Gesellschaften identische oder ähnliche Name ist unzulässig;
Folgende Namen und deren Ableitungen bzw. sonstige Namen, die nach der Meinung des Registers auf eine Mauritianische Präsidenten- oder Regierungsunterstützung schließen lassen, bedürfen einer Genehmigung bzw. Lizenz: Assurance, Bank, Building Society, Chamber of Commerce, Chartered, Co-operative, Gouvernment, Imperial, Insurance, Municipal, Royal, State und Trust;
Der Firmenname soll am Ende das Wort bzw. die entsprechende Abkürzung haben, die die beschränkte Haftung angeben: Limited, Corporation, Incorporated, Public Limited Company, Societe Anonyme, Societe Anonyme a Pesponsabilite Limitee, Sociedad Anynima, Berhad, Proprietary, Namloze Venootschap, Besloten Venootschap, Aktiengesellschaft.
Die Forderungen an Geschäftsführer, Firmensekretäre und Aktionäre sind unterschiedlich und hängen vom Typ der Gesellschaft ab:

Beide Typen von Gesellschaft sollen mindestens einen Geschäftsführer haben, der entweder eine natürliche Person oder ein geschäftsführender Verein sein darf. Die Geschäftsführer mauritianischer Gesellschaften müssen nicht unbedingt einen festen Wohnsitz in Mauritius und können eine beliebige Staatsangehörigkeit haben. Möchte eine GBC1 steuerliche Begünstigungen aus Doppelbesteuerungs-Verträgen beanspruchen, sollen ihre Geschäftsführer einen festen Wohnsitz in Mauritius haben;
Eine GBC2 kann einen Firmensekretär ernennen, der sowohl eine natürliche Person als auch ein Verein sein darf. Sekretäre dürfen eine beliebige Staatsangehörigkeit und müssen nicht unbedingt einen festen Wohnsitz in Mauritius haben;
Für GBC1 und GBC2 wird mindestens ein Aktionär verlangt.
Die Anforderungen an das Grundkapital unterscheiden:

GBC2 Das übliche Grundaktienkapital beträgt US$ 100 000, wobei sämtliche Aktien Nennwert haben sollen. Das emittierte Mindestkapital beträgt entweder eine Aktie ohne Nennwert oder eine Aktie mit Nennwert;
GBC1 Das übliche Grundaktienkapital beträgt US$ 1 000 000, wobei sämtliche Aktien Nennwert haben sollen. Das emittierte Mindestkapital beträgt zwei Aktien mit Nennwert.
Es sind folgende Klassen von Aktien zugelassen:

GBC2 persönliche Aktien, Aktien an Überbringer, ohne Nennwert, Vorzugsaktien, Aktien mit obligatorischer Tilgung sowie Aktien mit und ohne Stimmrecht;
GBC1 persönliche Aktien, Vorzugsaktien, Aktien mit obligatorischer Tilgung sowie Aktien mit und ohne Stimmrecht.
nach oben
Jährliche Steuern und Abgaben
Die Steuern hängen vom Typ der Gesellschaft ab:

Eine GBC2 zahlt den mauritianischen Behörden keine Steuern auf ihr Gesamteinkommen;
Gesellschaft bezahlen eine befestigte jährliche Lizenz-Gebühr von 1500 $ und einer einmaligen Lizenz-Anwendungsgebühr von 500 $ zu den Finanzdienstleistungen Commision.
Eine neue Verordnung über Einkommenssteuern wurde 1995 verabschiedet. Diese Verordnung legt den für sämtliche nach dem 30.Juni 1998 eingetragenen Gesellschaften sowie die örtlichen „geförderten“ Gesellschaften gleichen Steuersatz von 15% fest. Dennoch gibt es ausländische Steuerkredite, was die Höhe der mauritianischen Steuern reduziert. Die vorhandenen Offshore-Gesellschaften dürfte allerdings zwischen den Steuersätzen von 0-35% und (dem neuen) 15% wählen.


Die Verordnungsakte über Ausländische Steuerkredite (im Rahmen der Verordnung über Einkommenssteuern von 1995), die am 20. Juli 1996 in Kraft getreten ist, ermöglicht die Gewährung von einem ausländischen Steuerkredit für das im Ausland erworbene Einkommen eines mauritianischen Residenten. Bei der Berechnung des ausländischen Steuerkredits wird gemäß der Verordnungsakte das aus ausländischen Quellen erworbene Bruttoeinkommen berücksichtigt, und der Kredit wird aus der entsprechenden Mehrwertsteuer im Ausland ausgezahlt. Außerdem gibt es einen Vertrag mit langer Kündigungsfrist, dank welchem eine Gesellschaft, die aus irgendeinem Grund diesen Kredit nicht in Anspruch nehmen möchte, Steuern in Höhe von 3% zahlt.


Mauritius hat ein umfangreiches System von Verträgen über gegenseitige (Doppel-) Besteuerung, darunter mit Botswana, China, Deutschland, Frankreich, Indien, Indonesien, Italien, Kuweit, Luxemburg, Madagaskar, Malaisien, Namibien, Oman, Pakistan, Singapore, Südafrika, Sri Lanka, Swasiland, Schweden, dem Vereinigten Königreich und Simbabwe.


Besonders attraktiv sind Investitionen in eines der aufgezählten Länder über eine mauritianische GBC1-Gesellschaft, da die Verträge vorsehen, dass das im Ausland erworbene Einkommen entweder gar nicht oder mit wesentlich niedrigeren Sätzen besteuert wird.


Die Lizenzbeiträge hängen ebenfalls stark vom Typ der Gesellschaft - GBC2 bzw. GBC1 - ab:

GBC2 Gesellschaften mit dem Grundkapital bis US$ 100 000,- zahlen den Betrag von US$ 100, - pro Jahr, und Gesellschaften mit dem Grundkapital über US$ 100 000, - zahlen den Betrag von US$ 300,- pro Jahr. Gesellschaften ohne Kapital sowie Gesellschaften, die ihr Kapital zum Teil oder im Ganzen in Aktien ohne Nennwert haben, zahlen den Betrag von US$ 300, - pro Jahr;
GBC1 US$ 1 500.
Anforderungen an den Finanzbericht sind für GBC2- und GBC1- Gesellschaften ebenfalls unterschiedlich:

GBC2-Gesellschaften sollen geheftete Finanzunterlagen haben, die die Geschäftslage der Gesellschaften widerspiegeln; eine Vorlage der Berichte bei den Behörden wird jedoch nicht verlangt;
GBC1-Gesellschaften sollen den für Offshore-Geschäfte zuständigen mauritianischen Behörden einen vom Finanzprüfer geprüften Bericht vorlegen.

Liechtenstein

 

 

ascoservice ag schule • versicherungenAUTOSeintreibungsdienste FERTIGE GESELLSCHAFT